Nach welchem Produkt suchen Sie?
Welche Heiztechnik soll zum Einsatz kommen?
Wie soll die Verbrennungsluftversorgung erfolgen?
Schornstein erfüllt die Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern?
Schornstein Geschosshoch oder Montage?

Leider kein passendes Produkt gefunden!

Focus

Der Frey-Energiesparschornstein. Luft-Abgassystem für feste Brennstoffe in geschosshoher Ausführung – sicher und energetisch effizient

Beschreibung Focus nach EN 13063-3

Der Frey Focus wurde für den Einsatz bei Kachel- und Kaminöfen bzw. Feststoffkesseln entwickelt. Das dreischalige System mit Keramik-Innenrohren hält auch hohen Abgastemperaturen bis 400° C stand und ist rußbrandbeständig. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern werden erfüllt.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50

Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Dreischaliger Aufbau Frey-Focus Luft-Abgassystem: 
  • Mantelstein aus Ziegelsplitt Leichtbeton
  • Konzentrischer Ringspalt zur Verbrennungsluftzuführung
  • Mineralfaserisolierung
  • Rohrsäule aus langlebigen Schamotteinnenrohren
Frey-Energiesparschornstein:

Die Verbrennungsluft wird von der Schornsteinmündung über einen durchgängig konzentrischen Ringspalt raumluftunabhängig zugeführt. Dadurch ist ein allseitiger Zuluftanschluss auf jeder Höhe möglich. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Zuluft auf ihrem Weg zur Feuerstätte vorgewärmt wird und somit die Energieeffizienz der Feuerstätte erhöht.

Luft-Abgassystem (LAS) / Luft-Abgasschornstein (LASF):

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert luftdichte Gebäudehüllen. Zusätzlich erzeugen Lüftungsanlagen, mechanische Dunstabzüge und Abluft-Trockner einen Unterdruck im Haus. Ein gutes Miteinander von Feuerstätte und modernem Lüftungssystem ist bei einer raumluftunabhängigen Betriebsweise problemlos möglich. Die Verbrennungsluftleitung stellt die Funktionssicherheit der Feuerstätte auch bei dichten Gebäudehüllen und gleichzeitigem Einsatz von raumluftabsaugenden Anlagen sicher. Unsere Luft-Abgas-Systeme (LASF) Focus bzw. Focus-Plus mit integrierter Zuluftführung sind eine windunabhängige und sichere Lösung, damit die Feuerstätte immer ausreichend Verbrennungsluft erhält und der Schornstein ordentlich zieht. Die Wärme bleibt im Haus, weshalb ein Luft-Abgassystem auch im Hinblick auf Energieeffizienz und Behaglichkeit die richtige Wahl ist.

Blower-Door sicher:

Um ein unkontrolliertes Abströmen von Raumluft zu vermeiden, sollte die Luftdichtheit der Schornsteinaußenschale sichergestellt werden. Unsere Schornsteinsysteme sind ab Herstellwerk mit einer vollflächig verschlämmten Oberfläche erhältlich. Damit sind sowohl Mantelsteine als auch Fugen garantiert Blower-Door dicht. Alternativ kann die Luftdichtheit des Schornsteins auf der Baustelle durch ein vollflächiges Verschlämmen/Verputzen bzw. eine Gipskartonverkleidung sichergestellt werden.

Geprüfte Passivhaustauglichkeit:

Unsere raumluftunabhängigen Schornsteinsysteme mit konzentrischem Ringspalt sowie unsere raumluftabhängigen Schornsteinsysteme für Einzelfeuerstätten mit Festbrennstoff wurden vom FIW-München geprüft. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind erfüllt.

Focus Plus

Der Frey-Energiesparschornstein in W3G Ausführung. Luft-Abgassystem für feste Brennstoffe in geschosshoher Ausführung – sicher und energetisch effizient

Beschreibung Focus Plus nach Z-7.1-3263

Unser Premium-System Focus-Plus wurde speziell zum Anschluss von Pelletsheizungen, Hackschnitzel- und Getreideheizungen entwickelt. Das dreischalige System mit W3G-geprüften Keramik-Muffenrohren hält hohen Abgastemperaturen bis 400°C Stand und ist auch nach einem Rußbrand noch feuchteunempfindlich. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind ebenfalls erfüllt.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • feucht + rußbrandbeständig T400 N1 W 3 G50 L90
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50

Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Dreischaliger Systemaufbau Frey- Focus Plus Luft-Abgassystem:
  • Mantelstein aus Ziegelsplitt Leichtbeton
  • Konzentrischer Ringspalt zur Verbrennungsluftzuführung
  • Mineralfaserisolierung
  • Keramisches Muffenrohr W3G geprüft
Frey-Energiesparschornstein:

Die Verbrennungsluft wird von der Schornsteinmündung über einen durchgängig konzentrischen Ringspalt raumluftunabhängig zugeführt. Dadurch ist ein allseitiger Zuluftanschluss auf jeder Höhe möglich. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Zuluft auf ihrem Weg zur Feuerstätte vorgewärmt wird und somit die Energieeffizienz der Feuerstätte erhöht.

Luft-Abgassystem (LAS) / Luft-Abgasschornstein (LASF):

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert luftdichte Gebäudehüllen. Zusätzlich erzeugen Lüftungsanlagen (kontrollierte Wohnraumlüftung), mechanische Dunstabzüge und Abluft-Trockner einen Unterdruck im Haus. Ein gutes Miteinander von Feuerstätte und modernem Lüftungssystem ist bei einer raumluftunabhängigen Betriebsweise problemlos möglich. Die Verbrennungsluftleitung stellt die Funktionssicherheit der Feuerstätte auch bei dichten Gebäudehüllen und gleichzeitigem Einsatz von raumluftabsaugenden Anlagen sicher. Unsere Luft-Abgas-Systeme (LASF) Focus bzw. Focus-Plus mit integrierten Lüftungskanälen sind eine windunabhängige und sichere Lösung, damit die Feuerstätte immer ausreichend Verbrennungsluft erhält und der Schornstein ordentlich zieht. Die Wärme bleibt im Haus, weshalb ein Luft-Abgassystem auch im Hinblick auf Energieeffizienz und Behaglichkeit die richtige Wahl ist.

Blower-Door sicher:

Um ein unkontrolliertes Abströmen von Raumluft zu vermeiden, sollte die Luftdichtheit der Schornsteinaußenschale sichergestellt werden. Unsere Schornsteinsysteme sind ab Herstellwerk mit einer vollflächig verschlämmten Oberfläche erhältlich. Damit sind sowohl Mantelsteine als auch Fugen garantiert Blower-Door dicht. Alternativ kann die Luftdichtheit des Schornsteins auf der Baustelle durch ein vollflächiges Verschlämmen/Verputzen bzw. eine Gipskartonverkleidung sichergestellt werden.

Flexibilität und Unabhängigkeit:

Ob Biomasse-Anlage oder Festbrennstoff-Feuerstätte. Mit dem Premium-System Focus-Plus sind Sie flexibel und können zudem die Verbrennungsluft sowohl raumluftunabhängig als auch raumluftabhängig zuführen.

Geprüfte Passivhaustauglichkeit:

Unsere raumluftunabhängigen Schornsteinsysteme mit konzentrischem Ringspalt sowie unsere raumluftabhängigen Schornsteinsysteme für Einzelfeuerstätten mit Festbrennstoff wurden vom FIW-München geprüft. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind erfüllt.

Vitus

Der Klassiker für den raumluftabhängigen Betrieb - Dreischaliger Isolierschornstein mit Hinterlüftung in geschosshoher Ausführung

Beschreibung Vitus nach EN 13063-1 / EN 13063-2

Der Frey-Isolierschornstein mit Hinterlüftung besteht aus den drei Grundbausteinen des seit vielen Jahren bewährten Frey-Schornsteinsystems:
  • Keramik-Innenrohr: glattwandig, feuerfest, temperaturwechselbeständig, gasdicht, säurebeständig und abriebfest
  • Dämmschale: hoch wärmedämmend, nicht brennbare Mineralfaser, passgenau und formstabil
  • Mantelstein aus hochwertigem Ziegelsplittleichtbeton mit Kanälen in den Eckbereichen zur Hinterlüftung der Dämmschicht

Der Frey Vitus Isolierschornstein eignet sich für den Einsatz von flüssigen, festen und gasförmigen Brennstoffen im raumluftabhängigen Betrieb. Keramik-Innenrohre und eine hoch wärmedämmende Schale garantieren Langlebigkeit und eine optimale Abgasausführung. Die Kanäle in den Eckbereichen sorgen für eine zuverlässige Hinterlüftung der Dämmschicht und vermeiden Feuchtigkeitsschäden.

  • Für flüssige, feste und gesförmige Brennstoffe im Unterdruckbetrieb
  • Hohe Säure- und Temperaturwechselbeständigkeit
  • Kombination mit Abgasleitung, Rauchzug und Installationsschacht möglich

Klassifizierung

  • feucht T200 N2 W 2 O00
  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T600 N1 D 3 G50

Leistungserklärung EN 13063-1 und EN 13063-2 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Für eine raumluftunabhängige Verbrennungsluftversorgung als Luft-Abgasschornstein (LASF) ist der Frey Vitus auch mit einem nebenliegenden Zuluftschacht erhältlich (Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Vitus Plus

Der Klassiker für den raumluftabhängigen Betrieb in W3G Ausführung - Dreischaliger Isolierschornstein mit Hinterlüftung in geschosshoher Ausführung

Beschreibung Vitus Plus

Der Frey-Isolierschornstein mit Hinterlüftung besteht aus den drei Grundbausteinen des seit vielen Jahren bewährten Frey-Schornsteinsystems:

  • Keramisches Muffenrohr W3G geprüft
  • Dämmschale: hoch wärmedämmend, nicht brennbare Mineralfaser, passgenau und formstabil
  • Mantelstein aus hochwertigem Ziegelsplittleichtbeton mit Kanälen in den Eckbereichen zur Hinterlüftung der Dämmschicht.

Der Frey Vitus Isolierschornstein eignet sich für den Einsatz von flüssigen, festen und gasförmigen Brennstoffen im raumluftabhängigen Betrieb. W3G geprüfte keramische Muffenrohre und eine hoch wärmedämmende Schale garantieren Langlebigkeit und eine optimale Abgasausführung. Die Kanäle in den Eckbereichen sorgen für eine zuverlässige Hinterlüftung der Dämmschicht und vermeiden Feuchtigkeitsschäden.

  • feuchtigkeitsunempfindlich auch nach Rußbrand
  • Für flüssige, feste und gesförmige Brennstoffe im Unterdruckbetrieb
  • Hohe Säure- und Temperaturwechselbeständigkeit
  • Kombination mit Abgasleitung, Rauchzug und Installationsschacht möglich

Klassifizierung

  • feucht T200 N2 W 2 O00
  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • feucht + rußbrandbeständig T400 N1 W 3 G50 L90
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T600 N1 D 3 G50

Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Für eine raumluftunabhängige Verbrennungsluftversorgung ist der Frey-Vitus auch mit einem nebenliegenden Zuluftschacht erhältlich

Tempus K

Schachtsystem in geschosshoher Ausführung mit eingebauter Abgasleitung aus Keramik – für Brennwert- und Niedertemperaturtechnik

Beschreibung Tempus K nach EN 13063-3

Das Frey-Tempus-Schachtsystem mit eingebauter Abgasleitung aus Keramik ist die richtige Lösung für den Anschluss von Brennwertfeuerstätten mit entscheidenden Vorteilen für Planer, Verarbeiter und Bauherren.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T120 P1 W 2 O00

Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Aufbau Frey-Tempus K:
  • Schachtsystem F90 aus Ziegelsplitt-Leichtbeton
  • Abstandshalter aus Edelstahl
  • Konzentrische Verbrennungsluftzuführung
  • Dünnwandige Muffenrohre aus Keramik

Das Frey-Tempus-Schachtsystem mit keramischer Abgasleitung eignet sich zum Anschluss von Brennwertfeuerstätten. Eine Abgasführung ist sowohl im Über- als auch im Unterdruck möglich. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind ebenfalls erfüllt. 

  • Für Niedertemperatur- und Brennwertfeuerstätten
  • Abgasführung im Über- oder Unterdruck
  • Bis 200° C temperaturbeständig
  • Verbesserter Wirkungsgrad durch Wärmetauschprinzip bei raumluftunabhängiger Verbrennungsluftversorgung
  • Für raumluftunabhängige und raumluftabhängige Feuerstätten
  • Problemloser Anschluss des Verbindungskanals durch elastomere Anschlussadapter
  • Eine Mehrfachbelegung mit dezentralen Feuerstätten pro Stockwerk ist mit dem Frey-Tempus K Schachtsystem möglich
  • Kombination mit Festbrennstoffzug und Installationsschacht für maximale Flexibilität bei der Wahl des Energieträgers
  • Keramische Abgasleitung lichte Weite von Ø 80 bis 180 mm
Maximale Flexibilität und Unabhängigkeit:

Mit einem dreizügigen Frey Schornsteinsystem bleiben Sie unabhängig bei der Wahl Ihrer Wärmequelle. Verschiedene Heizsysteme können flexibel miteinander kombiniert werden. Die Zentralheizung kann durch einen Kamin- oder Kachelofen sinnvoll ergänzt werden. Wollen Sie Ihre Energiekosten durch Solarthermie reduzieren? Mit einem im Schornstein integrierten Installationsschacht können Sie die Solarleitungen platzsparend vom Dach bis in den Technikraum führen.

Tempus SP

Schachtsystem in geschosshoher Ausführung mit eingebauter Abgasleitung aus PPS-Kunststoff – für Brennwerttechnik

Beschreibung Tempus SP

Das Frey-Tempus-Schachtsystem mit Abgasleitung aus schwer entflammbarem PPS-Kunststoff ist die richtige Lösung für den Anschluss von Brennwertfeuerstätten mit entscheidenden Vorteilen für Planer, Verarbeiter und Bauherren.

Klassifizierung:

  • feucht T120 P1 W 2 O00

Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263 in Verbindung mit Kennzeichnung der Abgasleitung

Aufbau Frey-Tempus SP
  • Schachtsystem F90 aus Ziegelsplitt-Leichtbeton
  • Konzentrische Verbrennungsluftzuführung
  • Hochwertige PPS-Abgasleitung

Das Frey-Tempus-Schachtsystem mit Abgasleitung aus hochwertigem PPS-Kunststoff eignet sich zum Anschluss von Brennwertfeuerstätten. Eine Abgasführung ist sowohl im Über- als auch im Unterdruck möglich. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind ebenfalls erfüllt.

  • Für Brennwertfeuerstätten
  • Abgasführung im Über- oder Unterdruck
  • Bis 120° C temperaturbeständig
  • Verbesserter Wirkungsgrad durch Wärmetauschprinzip bei raumluftunabhängiger Verbrennungsluftversorgung
  • Für raumluftunabhängige und raumluftabhängige Feuerstätten
  • Problemloser Anschluss des Verbindungskanals dank einfacher Steckbarkeit
  • Kombination mit Festbrennstoffzug und Installationsschacht für maximale Flexibilität bei der Wahl des Energieträgers
  • Abgasleitung lichte Weite von Ø 60 bis 150 mm
Kunststoffabgasleitung aus hochwertigen PPS-Kunststoff:
  • Langlebig
  • Resistent gegen saure Kondensate
  • Temperaturwechselbeständig
  • Unkomplizierte Verarbeitung dank einfacher Steckbarkeit
Maximale Flexibilität und Unabhängigkeit:

Mit einem dreizügigen Frey Schornsteinsystem bleiben Sie unabhängig bei der Wahl Ihrer Wärmequelle. Verschiedene Heizsysteme können flexibel miteinander kombiniert werden. Die Zentralheizung kann durch einen Kamin- oder Kachelofen sinnvoll ergänzt werden. Wollen Sie Ihre Energiekosten durch Solarthermie reduzieren? Mit einem im Schornstein integrierten Installationsschacht können Sie die Solarleitungen platzsparend vom Dach bin in den Technikraum führen.

Formsteine VG

Geschosshohe Schornsteinformsteine Wandstärke 10 cm + 12,5 cm nach EN 1858

Beschreibung Schornsteinformsteine VG nach EN 1858

Für den Anschluss von Feuerstätten mit hohen Abgastemperaturen wie Kachelöfen, Kaminöfen oder offenen Kaminen, als Reserveschornstein oder als Installationsschacht.

Klassifizierung:

  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G(50)
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G(70)

Leistungserklärung EN 1858 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Frey- Kaminformsteine aus Ziegelsplitt-Leichtbeton werden nach DIN EN 1858 hergestellt. Sie unterliegen der ständigen Überwachung durch autorisierte Prüfstellen.

  • Für feste Brennstoffe
  • Als Reserveschornstein bzw. als Notkamin
  • Für Abgasleitungen (F90 Schacht)
  • Als Universalschacht mit erhöhtem Schallschutz
  • Zur Sanierung und Aufstockung von bestehenden Anlagen
  • Trockene, raumluftabhängige Betriebsweise
Als Reserveschornstein:

In der heutigen Welt kann es immer wieder zur Verknappung oder Überteuerung von Strom, Heizöl und Erdgas kommen. Mit dem Reserveschornstein hat man die Möglichkeit und Sicherheit, flexibel auf andere Heizmaterialien umzusteigen.

Für Abgasleitungen:

In die Frey-Kaminformsteine können Abgasleitungen aus Keramik, Edelstahl, Kunststoff eingezogen werden (F90-Schacht).

Duotherm

Der Frey-Energiesparschornstein. Luft-Abgassystem für feste Brennstoffe – sicher und energetisch effizient

Beschreibung Duotherm nach EN 13063-3

Der Frey Duotherm wurde für den Einsatz bei Kachel- und Kaminöfen bzw. Feststoffkesseln entwickelt. Das dreischalige System mit Keramik-Innenrohren hält auch hohen Abgastemperaturen bis 400°C Stand und ist russbrandbeständig. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern werden erfüllt.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50

Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Dreischaliger Aufbau Frey-Duotherm Luft-Abgassystem: 
  • Mantelstein aus Ziegelsplitt Leichtbeton
  • Konzentrischer Ringspalt zur Verbrennungsluftzuführung
  • Mineralfaserisolierung
  • Rohrsäule aus langlebigen Schamotteinnenrohren
Frey-Energiesparschornstein:

Die Verbrennungsluft wird von der Schornsteinmündung über einen durchgängigen konzentrischen Ringspalt raumluftunabhängig zugeführt. Dadurch ist ein allseitiger Zuluftanschluss auf jeder Höhe möglich. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Zuluft auf ihrem Weg zur Feuerstätte vorgewärmt wird und somit die Energieeffizienz der Feuerstätte erhöht.

Luft-Abgassystem (LAS) / Luft-Abgasschornstein (LASF):

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert luftdichte Gebäudehüllen. Zusätzlich erzeugen Lüftungsanlagen (kontrollierte Wohnraumlüftung), mechanische Dunstabzüge und Abluft-Trockner einen Unterdruck im Haus. Ein gutes Miteinander von Feuerstätte und modernem Lüftungssystem ist bei einer raumluftunabhängigen Betriebsweise problemlos möglich. Die Verbrennungsluftleitung stellt die Funktionssicherheit der Feuerstätte auch bei dichten Gebäudehüllen und gleichzeitigem Einsatz von raumluftabsaugenden Anlagen sicher. Unsere Luft-Abgas-Systeme (LASF) Focus/Duotherm bzw. Focus-Plus/Duotherm-Plus mit integrierten Lüftungskanälen sind eine windunabhängige und sichere Lösung, damit die Feuerstätte immer ausreichend Verbrennungsluft erhält und der Schornstein ordentlich zieht. Die Wärme bleibt im Haus, weshalb ein Luft-Abgassystem auch im Hinblick auf Energieeffizienz und Behaglichkeit die richtige Wahl ist.

Blower-Door sicher:

Um ein unkontrolliertes Abströmen von Raumluft zu vermeiden, sollte die Luftdichtheit der Schornsteinaußenschale sichergestellt werden. Unsere Schornsteinsysteme sind ab Herstellwerk mit einer vollflächig verschlämmten Oberfläche erhältlich. Damit sind sowohl Mantelsteine als auch Fugen garantiert Blower-Door dicht. Alternativ kann die Luftdichtheit des Schornsteins auf der Baustelle durch ein vollflächiges Verschlämmen/Verputzen bzw. eine Gipskartonverkleidung sichergestellt werden.

Geprüfte Passivhaustauglichkeit:

Unsere raumluftunabhängigen Schornsteinsysteme mit konzentrischem Ringspalt sowie unsere raumluftabhängigen Schornsteinsysteme für Einzelfeuerstätten mit Festbrennstoff wurden vom FIW-München geprüft. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind erfüllt.

Frey-Primus Fertigfuß

Für mehr Komfort und Sicherheit bei der Montage empfehlen wir den Frey-Primus Fertigfuß:

  • Sicherheit durch vorgefertigtes Bauelement
  • komplett vormontiert mit Kondensatablauf, Putztüranschluss und Edelstahl-Kaminputztüre
  • einfache und schnelle Montage auf der Baustelle
  • Reduzierung von Versetzfehlern
  • Bauhöhe 1,33 stgdm
  • Erhältlich für alle mehrschaligen Schornsteinsysteme

Aufbau Frey-Fertigfuß:

  • Putztüranschluss Keramik
  • Edelstahl Kaminputztüre
  • Edelstahl Verschlussdeckel
  • Edelstahl Kondensatschale - maximaler Schutz vor Feuchtigkeitsschäden
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Kondensatblende
  • Varianten:
    • Kondensatablauf seitlich
    • Kondensatauffangbehälter im Schornsteinfuß
    • Kondensatablauf unten und Anschluss an das Abwassersystem

 

Frey Grundpakete für Montageschornsteine

Zum Aufbau unserer Montagesysteme benötigen Sie ein Grundpaket. Entscheiden Sie sich für den bewährten Frey-Primus Fertigfuß, dann enthält das "Grundpaket mit Fertigfuß" die folgenden Komponenten:

  • Versetzanweisung
  • Rauchrohrfrontplatte
  • Versetzschablone
  • Fugenkitt
  • Mündungskonus.

Wenn Sie den Schornsteinfuß selbst aufbauen möchten, dann fällt das "Grundpaket ohne Fertigfuß" entsprechend umfangreicher aus. Neben Versetzanweisung, Rauchrohrfrontplatte, Versetzschablone, Fugenkitt und Mündungskonus sind zusätzlich noch efolgende Komponenten zum Aufbau des Fußteils enthalten:

  • Edelstahl-Kaminputztüre mit Verschlussdeckel
  • Kondensatschale aus Edelstahl
  • Auflageschiene
  • Kondensatblende

Duotherm-Plus

Der Frey-Energiesparschornstein in W3G Ausführung. Luft-Abgassystem für feste Brennstoffe – sicher und energetisch effizient

Beschreibung Duotherm Plus nach Z-7.1-3263

Unser Premium-Montagesystem Duotherm-Plus wurde speziell zum Anschluss von Pelletsheizungen, Hackschnitzel- und Getreideheizungen entwickelt. Das dreischalige System mit W3G-geprüften Keramik-Muffenrohren hält hohen Abgastemperaturen bis 400°C Stand und ist auch nach einem Rußbrand noch feuchteunempfindlich. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind ebenfalls erfüllt.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • feucht + rußbrandbeständig T400 N1 W 3 G50 L90
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50

Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Dreischaliger Systemaufbau Frey- Duotherm Plus Luft-Abgassystem:
  • Mantelstein aus Ziegelsplitt Leichtbeton
  • Konzentrischer Ringspalt zur Verbrennungsluftzuführung
  • Mineralfaserisolierung
  • Keramisches Muffenrohr W3G geprüft
Frey-Energiesparschornstein:

Die Verbrennungsluft wird von der Schornsteinmündung über einen durchgängig konzentrischen Ringspalt raumluftunabhängig zugeführt. Dadurch ist ein allseitiger Zuluftanschluss auf jeder Höhe möglich. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Zuluft auf ihrem Weg zur Feuerstätte vorgewärmt wird und somit die Energieeffizienz der Feuerstätte erhöht.

Luft-Abgassystem (LAS) / Luft-Abgasschornstein (LASF):

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert luftdichte Gebäudehüllen. Zusätzlich erzeugen Lüftungsanlagen (kontrollierte Wohnraumlüftung), mechanische Dunstabzüge und Abluft-Trockner einen Unterdruck im Haus. Ein gutes Miteinander von Feuerstätte und modernem Lüftungssystem ist bei einer raumluftunabhängigen Betriebsweise problemlos möglich. Die Verbrennungsluftleitung stellt die Funktionssicherheit der Feuerstätte auch bei dichten Gebäudehüllen und gleichzeitigem Einsatz von raumluftabsaugenden Anlagen sicher. Unsere Luft-Abgas-Systeme (LASF) Focus/Duotherm bzw. Focus-Plus/Duotherm-Plus mit integrierten Lüftungskanälen sind eine windunabhängige und sichere Lösung, damit die Feuerstätte immer ausreichend Verbrennungsluft erhält und der Schornstein ordentlich zieht. Die Wärme bleibt im Haus, weshalb ein Luft-Abgassystem auch im Hinblick auf Energieeffizienz und Behaglichkeit die richtige Wahl ist.

Blower-Door sicher:

Um ein unkontrolliertes Abströmen von Raumluft zu vermeiden, sollte die Luftdichtheit der Schornsteinaußenschale sichergestellt werden. Unsere Schornsteinsysteme sind ab Herstellwerk mit einer vollflächig verschlämmten Oberfläche erhältlich. Damit sind sowohl Mantelsteine als auch Fugen garantiert Blower-Door dicht. Alternativ kann die Luftdichtheit des Schornsteins auf der Baustelle durch ein vollflächiges Verschlämmen/Verputzen bzw. eine Gipskartonverkleidung sichergestellt werden.

Flexibilität und Unabhängigkeit:

Ob Biomasse-Anlage oder Festbrennstoff-Feuerstätte. Mit dem Premium-Montagesystem Duotherm-Plus sind Sie flexibel und können zudem die Verbrennungsluft sowohl raumluftunabhängig als auch raumluftabhängig zuführen.

Geprüfte Passivhaustauglichkeit:

Unsere raumluftunabhängigen Schornsteinsysteme mit konzentrischem Ringspalt sowie unsere raumluftabhängigen Schornsteinsysteme für Einzelfeuerstätten mit Festbrennstoff wurden vom FIW-München geprüft. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind erfüllt.

Frey-Primus Fertigfuß

Für mehr Komfort und Sicherheit bei der Montage empfehlen wir den Frey-Primus Fertigfuß:

  • Sicherheit durch vorgefertigtes Bauelement
  • komplett vormontiert mit Kondensatablauf, Putztüranschluss und Edelstahl-Kaminputztüre
  • einfache und schnelle Montage auf der Baustelle
  • Reduzierung von Versetzfehlern
  • Bauhöhe 1,33 stgdm
  • Erhältlich für alle mehrschaligen Schornsteinsysteme

Aufbau Frey-Fertigfuß:

  • Putztüranschluss Keramik
  • Edelstahl Kaminputztüre
  • Edelstahl Verschlussdeckel
  • Edelstahl Kondensatschale - maximaler Schutz vor Feuchtigkeitsschäden
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Kondensatblende
  • Varianten:
    • Kondensatablauf seitlich
    • Kondensatauffangbehälter im Schornsteinfuß
    • Kondensatablauf unten und Anschluss an das Abwassersystem

 

Frey Grundpakete für Montageschornsteine

Zum Aufbau unserer Montagesysteme benötigen Sie ein Grundpaket. Entscheiden Sie sich für den bewährten Frey-Primus Fertigfuß, dann enthält das "Grundpaket mit Fertigfuß" die folgenden Komponenten:

  • Versetzanweisung
  • Rauchrohrfrontplatte
  • Versetzschablone
  • Fugenkitt
  • Mündungskonus.

Wenn Sie den Schornsteinfuß selbst aufbauen möchten, dann fällt das "Grundpaket ohne Fertigfuß" entsprechend umfangreicher aus. Neben Versetzanweisung, Rauchrohrfrontplatte, Versetzschablone, Fugenkitt und Mündungskonus sind zusätzlich noch efolgende Komponenten zum Aufbau des Fußteils enthalten:

  • Edelstahl-Kaminputztüre mit Verschlussdeckel
  • Kondensatschale aus Edelstahl
  • Auflageschiene
  • Kondensatblende

HL

Der Klassiker für den raumluftabhängigen Betrieb - Dreischaliger Isolierschornstein mit Hinterlüftung

Beschreibung Frey HL nach EN 13063-1/ EN 13063-2

Der Frey-Isolierschornstein mit Hinterlüftung besteht aus den drei Grundbausteinen des seit vielen Jahren bewährten Frey-Schornsteinsystems:

  • Keramik-Innenrohr: glattwandig, feuerfest, temperaturwechselbeständig, gasdicht, säurebeständig und abriebfest
  • Dämmschale: hoch wärmedämmend, nicht brennbare Mineralfaser, passgenau und formstabil
  • Mantelstein aus hochwertigem Ziegelsplittleichtbeton mit Kanälen in den Eckbereichen zur Hinterlüftung der Dämmschicht

Der Frey HL Isolierschornstein eignet sich für den Einsatz von flüssigen, festen und gasförmigen Brennstoffen im raumluftabhängigen Betrieb. Keramik-Innenrohre und eine hoch wärmedämmende Schale garantieren Langlebigkeit und eine optimale Abgasausführung. Die Kanäle in den Eckbereichen sorgen für eine zuverlässige Hinterlüftung der Dämmschicht und vermeiden Feuchtigkeitsschäden.

  • Für flüssige, feste und gesförmige Brennstoffe im Unterdruckbetrieb
  • Hohe Säure- und Temperaturwechselbeständigkeit
  • Kombination mit Abgasleitung, Rauchzug und Installationsschacht möglich

Klassifizierung

  • feucht T200 N2 W 2 O00
  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T600 N1 D 3 G50

Leistungserklärung EN 13063-1 und EN 13063-2 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

 

Für eine raumluftunabhängige Verbrennungsluftversorgung als Luft-Abgasschornstein (LASF) ist der Frey-HL auch mit einem nebenliegenden Zuluftschacht erhältlich (Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Frey-Primus Fertigfuß

Für mehr Komfort und Sicherheit bei der Montage empfehlen wir den Frey-Primus Fertigfuß:

  • Sicherheit durch vorgefertigtes Bauelement
  • komplett vormontiert mit Kondensatablauf, Putztüranschluss und Edelstahl-Kaminputztüre
  • einfache und schnelle Montage auf der Baustelle
  • Reduzierung von Versetzfehlern
  • Bauhöhe 1,33 stgdm
  • Erhältlich für alle mehrschaligen Schornsteinsysteme

Aufbau Frey-Fertigfuß:

  • Putztüranschluss Keramik
  • Edelstahl Kaminputztüre
  • Edelstahl Verschlussdeckel
  • Edelstahl Kondensatschale - maximaler Schutz vor Feuchtigkeitsschäden
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Hinterlüftungsgitter
  • Varianten:
    • Kondensatablauf seitlich
    • Kondensatauffangbehälter im Schornsteinfuß
    • Kondensatablauf unten und Anschluss an das Abwassersystem

 

Frey Grundpakete für Montageschornsteine

Zum Aufbau unserer Montagesysteme benötigen Sie ein Grundpaket. Entscheiden Sie sich für den bewährten Frey-Primus Fertigfuß, dann enthält das "Grundpaket mit Fertigfuß" die folgenden Komponenten:

  • Versetzanweisung
  • Rauchrohrfrontplatte
  • Versetzschablone
  • Fugenkitt
  • Mündungskonus.

Wenn Sie den Schornsteinfuß selbst aufbauen möchten, dann fällt das "Grundpaket ohne Fertigfuß" entsprechend umfangreicher aus. Neben Versetzanweisung, Rauchrohrfrontplatte, Versetzschablone, Fugenkitt und Mündungskonus sind zusätzlich noch efolgende Komponenten zum Aufbau des Fußteils enthalten:

  • Edelstahl-Kaminputztüre mit Verschlussdeckel
  • Kondensatschale aus Edelstahl
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Hinterlüftungsgitter

HL Plus

Der Klassiker für den raumluftabhängigen Betrieb in W3G Ausführung - Dreischaliger Isolierschornstein mit Hinterlüftung

Beschreibung Frey-HL Plus

Der Frey-Isolierschornstein HL Plus mit Hinterlüftung besteht aus den drei Grundbausteinen des seit vielen Jahren bewährten Frey-Schornsteinsystems:

  • Keramisches Muffenrohr W3G geprüft
  • Dämmschale: hoch wärmedämmend, nicht brennbare Mineralfaser, passgenau und formstabil
  • Mantelstein aus hochwertigem Ziegelsplittleichtbeton mit Kanälen in den Eckbereichen zur Hinterlüftung der Dämmschicht.

Der Frey-HL Plus Isolierschornstein eignet sich für den Einsatz von flüssigen, festen und gasförmigen Brennstoffen im raumluftabhängigen Betrieb. W3G geprüfte keramische Muffenrohre und eine hoch wärmedämmende Schale garantieren Langlebigkeit und eine optimale Abgasausführung. Die Kanäle in den Eckbereichen sorgen für eine zuverlässige Hinterlüftung der Dämmschicht und vermeiden Feuchtigkeitsschäden.

  • feuchtigkeitsunempfindlich auch nach Rußbrand
  • Für flüssige, feste und gesförmige Brennstoffe im Unterdruckbetrieb
  • Hohe Säure- und Temperaturwechselbeständigkeit
  • Kombination mit Abgasleitung, Rauchzug und Installationsschacht möglich

Klassifizierung

  • feucht T200 N2 W 2 O00
  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T400 N1 W 2 O50
  • feucht + rußbrandbeständig T400 N1 W 3 G50 L90
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N1 D 3 G50
  • trocken + rußbrandbeständig T600 N1 D 3 G50

Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Für eine raumluftunabhängige Verbrennungsluftversorgung als Luft-Abgasschornstein (LASF) ist der Frey-HL Plus auch mit einem nebenliegenden Zuluftschacht erhältlich (Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263).

Frey-Primus Fertigfuß

Für mehr Komfort und Sicherheit bei der Montage empfehlen wir den Frey-Primus Fertigfuß:

  • Sicherheit durch vorgefertigtes Bauelement
  • komplett vormontiert mit Kondensatablauf, Putztüranschluss und Edelstahl-Kaminputztüre
  • einfache und schnelle Montage auf der Baustelle
  • Reduzierung von Versetzfehlern
  • Bauhöhe 1,33 stgdm
  • Erhältlich für alle mehrschaligen Schornsteinsysteme

Aufbau Frey-Fertigfuß:

  • Putztüranschluss Keramik
  • Edelstahl Kaminputztüre
  • Edelstahl Verschlussdeckel
  • Edelstahl Kondensatschale - maximaler Schutz vor Feuchtigkeitsschäden
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Hinterlüftungsgitter
  • Varianten:
    • Kondensatablauf seitlich
    • Kondensatauffangbehälter im Schornsteinfuß
    • Kondensatablauf unten und Anschluss an das Abwassersystem

 

Frey Grundpakete für Montageschornsteine

Zum Aufbau unserer Montagesysteme benötigen Sie ein Grundpaket. Entscheiden Sie sich für den bewährten Frey-Primus Fertigfuß, dann enthält das "Grundpaket mit Fertigfuß" die folgenden Komponenten:

  • Versetzanweisung
  • Rauchrohrfrontplatte
  • Versetzschablone
  • Fugenkitt
  • Mündungskonus.

Wenn Sie den Schornsteinfuß selbst aufbauen möchten, dann fällt das "Grundpaket ohne Fertigfuß" entsprechend umfangreicher aus. Neben Versetzanweisung, Rauchrohrfrontplatte, Versetzschablone, Fugenkitt und Mündungskonus sind zusätzlich noch folgende Komponenten zum Aufbau des Fußteils enthalten:

  • Edelstahl-Kaminputztüre mit Verschlussdeckel
  • Kondensatschale aus Edelstahl
  • Auflageschiene
  • Hinterlüftungsgitter

Duplex K

Schachtsystem mit eingebauter Abgasleitung aus Keramik – für Brennwert- und Niedertemperaturtechnik

Beschreibung Duplex K nach EN 13063-3

Das Frey-Duplex-Schachtsystem mit eingebauter Abgasleitung aus Keramik ist die richtige Lösung für den Anschluss von Brennwertfeuerstätten mit entscheidenden Vorteilen für Planer, Verarbeiter und Bauherren.

Klassifizierung:

  • feucht T200 N1 W 2 O00
  • feucht T200 P1 W 2 O00
  • feucht T120 P1 W 2 O00

Leistungserklärung EN 13063-3 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Aufbau Frey-Duplex K:

  • Schachtsystem F90 aus Ziegelsplitt-Leichtbeton
  • Abstandshalter aus Edelstahl
  • Konzentrische Verbrennungsluftzuführung
  • Dünnwandige Muffenrohre aus Keramik

Das Frey-Duplex-Schachtsystem mit keramischer Abgasleitung eignet sich zum Anschluss von Brennwertfeuerstätten. Eine Abgasführung ist sowohl im Über- als auch im Unterdruck möglich. Durch die externe Verbrennungsluftversorgung ist die Funktionsfähigkeit auch bei dichten Gebäudehüllen sichergestellt. Die wärmeschutztechnischen Anforderungen für den Einsatz in Passivhäusern sind ebenfalls erfüllt.

  • Für Niedertemperatur- und Brennwertfeuerstätten
  • Abgasführung im Über- oder Unterdruck
  • Bis 200° C temperaturbeständig
  • Verbesserter Wirkungsgrad durch Wärmetauschprinzip bei raumluftunabhängiger Verbrennungsluftversorgung
  • Für raumluftunabhängige und raumluftabhängige Feuerstätten
  • Problemloser Anschluss des Verbindungskanals durch elastomere Anschlussadapter
  • Eine Mehrfachbelegung mit dezentralen Feuerstätten pro Stockwerk ist mit dem Frey-Duplex K Schachtsystem möglich
  • Kombination mit Festbrennstoffzug und Installationsschacht für maximale Flexibilität bei der Wahl des Energieträgers
  • Keramische Abgasleitung lichte Weite von Ø 80 bis 180 mm

Maximale Flexibilität und Unabhängigkeit:

Mit einem dreizügigen Frey Schornsteinsystem bleiben Sie unabhängig bei der Wahl Ihrer Wärmequelle. Verschiedene Heizsysteme können flexibel miteinander kombiniert werden. Die Zentralheizung kann durch einen Kamin- oder Kachelofen sinnvoll ergänzt werden. Wollen Sie Ihre Energiekosten durch Solarthermie reduzieren? Mit einem im Schornstein integrierten Installationsschacht können Sie die Solarleitungen platzsparend vom Dach bis in den Technikraum führen.

Das Montagesystem Frey-Duplex K ist ausschließlich mit Fertigfuß erhältlich

  • Sicherheit durch vorgefertigtes Bauelement
  • komplett vormontiert mit Kondensatablauf, Putztüranschluss und Edelstahl-Kaminputztüre
  • einfache und schnelle Montage auf der Baustelle
  • Reduzierung von Versetzfehlern
  • Bauhöhe 1,33 stgdm
  • Erhältlich für alle mehrschaligen Schornsteinsysteme

Aufbau Frey-Fertigfuß:

  • Putztüranschluss Keramik
  • Edelstahl Kaminputztüre
  • Edelstahl Verschlussdeckel
  • Edelstahl Kondensatschale - maximaler Schutz vor Feuchtigkeitsschäden
  • Edelstahl Auflageschiene
  • Kondensatblende
  • Varianten:
    • Kondensatablauf seitlich
    • Kondensatablauf unten und Anschluss an das Abwassersystem

Das Grundpaket zum Frey-Duplex K enthält die folgenden Komponenten:

  • Versetzanweisung
  • Abgasanschluss keramisch mit Zuluftadapter und Blende
  • Fugenkitt
  • Abdeckplatte aus Beton
  • Mündungskonus

Formsteine Montage

Schornsteinformsteine Wandstärke 10 cm + 12,5 cm nach EN 1858

Beschreibung Formsteine Montage nach EN 1858

Für den Anschluss von Feuerstätten mit hohen Abgastemperaturen wie Kachelöfen, Kaminöfen oder offenen Kaminen, als Reserveschornstein oder als Installationsschacht.

Klassifizierung:

  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G(50)
  • trocken + rußbrandbeständig T400 N2 D 3 G(70)

Leistungserklärung EN 1858 / Bauartgenehmigung DIBT Z-7.1-3263

Frey- Kaminformsteine aus Ziegelsplitt-Leichtbeton werden nach DIN EN 1858 hergestellt. Sie unterliegen der ständigen Überwachung durch autorisierte Prüfstellen.

  • Für feste Brennstoffe
  • Als Reserveschornstein bzw. als Notkamin
  • Für Abgasleitungen (F90 Schacht)
  • Als Universalschacht mit erhöhtem Schallschutz
  • Zur Sanierung und Aufstockung von bestehenden Anlagen
  • Trockene, raumluftabhängige Betriebsweise
Als Reserveschornstein:

In der heutigen Welt kann es immer wieder zur Verknappung oder Überteuerung von Strom, Heizöl und Erdgas kommen. Mit dem Reserveschornstein hat man die Möglichkeit und Sicherheit, flexibel auf andere Heizmaterialien umzusteigen.

Für Abgasleitungen:

In die Frey-Kaminformsteine können Abgasleitungen aus Keramik, Edelstahl, Kunststoff eingezogen werden (F90-Schacht).

Schachtsysteme VG

F90 - nach EN 12446 in geschosshoher Ausführung
Geeignet zum Einbau von Abgasleitungen oder als Installationsschacht

Beschreibung Schachtsysteme VG nach EN 12446

Für den Einbau von Abgasleitungen oder als Installationsschacht in geschosshoher Ausführung. Weitere Querschnitte auf Anfrage.

Frey- Schachtsysteme aus Ziegelsplitt-Leichtbeton werden nach DIN EN 12446 hergestellt. Sie unterliegen der ständigen Überwachung durch autorisierte Prüfstellen.

  • F90 Schacht - Leerschacht mit Feuerwiderstand mind. 90 Minuten
  • Zum Einbau von Abgasleitungen aus Kunststoff, Keramik oder Edelstahl
  • Zur Aufnahme von Installationsleitungen
  • Als Reserveschronstein bzw. als Notkamin in Verbindung mit nachträglich eingebauter Abgasleitung
  • Als Universalschacht mit verbessertem Schallschutz
  • Zur Sanierung und Aufstockung von bestehenden Anlagen
Als Reserveschornstein:

In der heutigen Welt kann es immer wieder zur Verknappung oder Überteuerung von Strom, Heizöl und Erdgas kommen. Mit dem Reserveschornstein hat man die Möglichkeit und Sicherheit, flexibel auf andere Heizmaterialien umzusteigen. Ein nachträgliches Einziehen einer Abgasleitung ist unproblematisch möglich.

Für Abgasleitungen:

In die Frey-Schachtsysteme können Abgasleitungen aus Keramik, Edelstahl, Kunststoff eingezogen werden (F90-Schacht).

Schachtsysteme Montage

F90 - nach EN 12446
Geeignet zum Einbau von Abgasleitungen oder als Installationsschacht

Beschreibung Schachtsysteme Montage nach EN 12446

Für den Einbau von Abgasleitungen oder als Installationsschacht. Weitere Querschnitte auf Anfrage.

Frey- Schachtsysteme aus Ziegelsplitt-Leichtbeton werden nach DIN EN 12446 hergestellt. Sie unterliegen der ständigen Überwachung durch autorisierte Prüfstellen.

  • F90 Schacht - Leerschacht mit Feuerwiderstand mind. 90 Minuten
  • Zum Einbau von Abgasleitungen aus Kunststoff, Keramik oder Edelstahl
  • Zur Aufnahme von Installationsleitungen
  • Als Reserveschronstein bzw. als Notkamin in Verbindung mit nachträglich eingebauter Abgasleitung
  • Als Universalschacht mit verbessertem Schallschutz
  • Zur Sanierung und Aufstockung von bestehenden Anlagen
Als Reserveschornstein:

In der heutigen Welt kann es immer wieder zur Verknappung oder Überteuerung von Strom, Heizöl und Erdgas kommen. Mit dem Reserveschornstein hat man die Möglichkeit und Sicherheit, flexibel auf andere Heizmaterialien umzusteigen. Ein nachträgliches Einziehen einer Abgasleitung ist unproblematisch möglich.

Für Abgasleitungen:

In die Frey-Schachtsysteme können Abgasleitungen aus Keramik, Edelstahl, Kunststoff eingezogen werden (F90-Schacht).

Wäscheabwurfschacht VG

Der direkte Weg für Ihre Schmutzwäsche - Komplettsystem in geschosshoher Ausführung

Beschreibung Wäscheabwurfschacht

Technische Daten:

  • Schacht aus Ziegelsplitt Leichtbeton (F90)
  • Wäscheabwurfrohr  aus rostfreiem Edelstahl 1.4301 (304) in Hochglanz
  • Fertigung nach Plan mit allen Formteilen im Werk
  • Länge Einzelelemente bis 6 m am Stück

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Montage dank vorgefertigter Wäscheschachtelemente (bis 6 m Länge)
  • Die übliche Schachtverkleidung in Trockenbauweise entfällt
  • Massive Betonbauweise für optimierten Schallschutz
  • Schachtelemente Feuerwiderstandsklasse F90
  • Hochwertige Ein-und Auswurfelemente aus Edelstahl (auf Anfrage auch mit gebürsteter oder lackierter Oberfläche erhältlich)
  • Keine statische Aufladung (im Vergleich zu Kunststoffsystemen)
  • Maximaler Schutz für Ihre Wäsche durch Vermeidung scharfkantiger Übergänge

Passgenaue Lösungen:

  • Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam das passende Wäscheabwurfkonzept für Ihr Projekt
  • Abweichende Durchmesser und Farben auf Anfrage
  • Kombination von Wäscheschacht und Schornstein möglich

Frey-Wäscheabwurf Produktflyer herunterladen

 

Doppelwandiger Edelstahlschornstein

Doppelwandige Systemabgasanlage aus Edelstahl für alle Regelfeuerstätten im Unterdruckbetrieb, in trockener oder feuchter Betriebsweise. Geeignet zum nachträglichen Anbau.

Beschreibung doppelwandiger Edelstahlschornstein

Doppelwandige Schornstein- und Abgassysteme sind für vielfältige Anwendungszwecke geeignet. Es stehen Systeme für alle Regelfeuerstätten sowie für Trocknungs-, Lüftungs-, Industrieanlagen, Lufterhitzer, Backöfen, offene Kamine und Kachelöfen zur Verfügung. Durch die Vielzahl an verschiedenen Systembauteilen kann den unterschiedlichsten Einbausituationen Rechnung getragen werden.
 

Jeremias DW-ECO 2.0

Die doppelwandigen Jeremias-Systeme zeichnen sich durch einfache Handhabung und somit kurze Montagezeiten aus. Die Systeme bestehen generell aus einer 0,6 oder 0,8 mm starken Außenschale aus Edelstahl mit der Werkstoff-Nr. 1.4301, einer hochfesten Mineralwolleisolierung (Standard-Dämmstärke 32 mm) sowie einer 0,6 mm – 1,0 mm starken Innenschale aus titanstabilisiertem, hochkorrosionssicherem Edelstahl mit der Werkstoff-Nr. 1.4571 oder 1.4404 oder 1.4539.

Die Wandstärke der Außenschale garantiert eine hohe Knick- und Beulfestigkeit und damit sehr große Aufbauhöhen ohne Zwischenstützen. Die Oberfläche der Außenschale ist standardmäßig hochglänzend (IIID). Auf Wunsch können auch andere Oberflächen geliefert werden, wie z.B. matt, gebürstet, kupferummantelt oder lackiert.

Die zwischen den Schalen eingelegten Dämmmatten sind hochgepresst. Durch diese Konstruktion sind Wärmeübergänge vom abgasführenden Rohr zum tragenden Außenrohr ausgeschlossen. Alle Längsnähte sind unter WIG schutzgasgeschweißt und passiviert. Dadurch ist die höchstmögliche Korrosionssicherheit gegeben.

 

Edelstahlschornsteine vom Profi

Ob Neubau oder Nachrüstung. Wir liefern Ihnen den für Ihre Anforderungen passenden Edelstahlschornstein. Vertrauen Sie bei Schornsteindimensionierung, Querschnittsberechnung und bei der anschließenden Konfiguration des Edelstahlkamins auf unsere Erfahrung. Der Schornstein ist schließlich der Motor Ihrer Feuerstätte. Sowohl ein zu schwacher als auch ein zu starker Schornsteinzug reduziert die Effizienz Ihrer Feuerstätte und erhöht die Emissionen. Ein funktionierendes Schronsteinsystem sorgt für den richtigen Schornsteinzug und garantiert einen effizienten Verbrennungsvorgang.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Edelstahlschornstein DW-VISION

Doppelwandige klemmbandlose Systemabgasanlage aus Edelstahl für alle Regelfeuerstätten im Unterdruckbetrieb, in trockener oder feuchter Betriebsweise. Geeignet zum nachträglichen Anbau.

Beschreibung Edelstahlschornstein DW-VISION

Doppelwandige Schornstein- und Abgassysteme sind für vielfältige Anwendungszwecke geeignet. Es stehen Systeme für alle Regelfeuerstätten sowie für Trocknungs-, Lüftungs-, Industrieanlagen, Lufterhitzer, Backöfen, offene Kamine und Kachelöfen zur Verfügung. Durch die Vielzahl an verschiedenen Systembauteilen kann den unterschiedlichsten Einbausituationen Rechnung getragen werden.
 

Jeremias DW-VISION - klemmbandloser Edelstahlschornstein

Mit dem Plus-X-Award ausgezeichnete doppelwandige Systemabgasanlage aus Edelstahl mit glatter Rohrsäule ohne Klemmbänder.

Die doppelwandigen Jeremias-Systeme zeichnen sich durch einfache Handhabung und somit kurze Montagezeiten aus. Die Systeme bestehen generell aus einer 0,6 oder 0,8 mm starken Außenschale aus Edelstahl mit der Werkstoff-Nr. 1.4301, einer hochfesten Mineralwolleisolierung (Standard-Dämmstärke 32 mm) sowie einer 0,6 mm – 1,0 mm starken Innenschale aus titanstabilisiertem, hochkorrosionssicherem Edelstahl mit der Werkstoff-Nr. 1.4571 oder 1.4404 oder 1.4539.

Die Wandstärke der Außenschale garantiert eine hohe Knick- und Beulfestigkeit und damit sehr große Aufbauhöhen ohne Zwischenstützen. Die Oberfläche der Außenschale ist standardmäßig hochglänzend (IIID). Auf Wunsch können auch andere Oberflächen geliefert werden, wie z.B. matt, gebürstet, kupferummantelt oder lackiert.

Die zwischen den Schalen eingelegten Dämmmatten sind hochgepresst. Durch diese Konstruktion sind Wärmeübergänge vom abgasführenden Rohr zum tragenden Außenrohr ausgeschlossen. Alle Längsnähte sind unter WIG schutzgasgeschweißt und passiviert. Dadurch ist die höchstmögliche Korrosionssicherheit gegeben.

 

Edelstahlschornsteine vom Profi

Ob Neubau oder Nachrüstung. Wir liefern Ihnen den für Ihre Anforderungen passenden Edelstahlschornstein. Vertrauen Sie bei Schornsteindimensionierung, Querschnittsberechnung und bei der anschließenden Konfiguration des Edelstahlkamins auf unsere Erfahrung. Der Schornstein ist schließlich der Motor Ihrer Feuerstätte. Sowohl ein zu schwacher als auch ein zu starker Schornsteinzug reduziert die Effizienz Ihrer Feuerstätte und erhöht die Emissionen. Ein funktionierendes Schronsteinsystem sorgt für den richtigen Schornsteinzug und garantiert einen effizienten Verbrennungsvorgang.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Edelstahlsystem einwandig

Für die Modernisierung und Querschnittsverminderung bestehender Schornsteine

Beschreibung Edelstahlsystem einwandig

Einwandige Abgasleitungssysteme  sind für vielfältige Anwendungszwecke geeignet. Als Querschnittsverminderung kann es in bestehende Schornsteine eingebaut werden.
Hier können dann alle Regelfeuerstätten im Unterdruckangeschlossen werden, als Brennstoffe können Heizöl, Öl, Gas und Festbrennstoffe verwendet werden.
Als Abgasleitungssystem kann es in Schächte nach DIN 18160 Teil 1 eingebaut werden, hier dürfen dann Öl-, Gas- und Festbrennstofffeuerstätten mit einer Abgastemperatur von max. 600°C im Unterdruck angeschlossen werden.

Jeremias EW-FU

Einwandige Systemabgasanlage aus Edelstahl für die Modernisierung und Querschnittsverminderung bestehender Schornsteine und Verbindungsleitungen sowie zur Be- und Entlüftung. Alle abgasberührten Systembauteile bestehen aus austenitischem Stahl mit der Werkstoff-Nr. 1.4571 / 1.4404 oder 1.4539. Alle Längsnähte sind unter WIG oder Laser schutzgasgeschweißt und passiviert. Dadurch ist die höchstmögliche Korrosionssicherheit gegeben. Die Elemente sind in Wandstärke von 0,6 bis 1,0 mm lieferbar.

 

Edelstahlschornsteine vom Profi

Ob Neubau oder Nachrüstung. Wir liefern Ihnen den für Ihre Anforderungen passenden Edelstahlschornstein. Vertrauen Sie bei Schornsteindimensionierung, Querschnittsberechnung und bei der anschließenden Konfiguration des Edelstahlkamins auf unsere Erfahrung. Der Schornstein ist schließlich der Motor Ihrer Feuerstätte. Sowohl ein zu schwacher als auch ein zu starker Schornsteinzug reduziert die Effizienz Ihrer Feuerstätte und erhöht die Emissionen. Ein funktionierendes Schronsteinsystem sorgt für den richtigen Schornsteinzug und garantiert einen effizienten Verbrennungsvorgang.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Schornsteinverlängerung Edelstahl

Effiziente Lösung zur Zugverbesserung

Beschreibung Schornsteinverlängerung Edelstahl

Ist der Schornsteinzug nach einer Umstellung auf eine moderne Heizanlage zu gering oder reicht die Höhe des gemauerten Kamins aufgrund von baulichen Veränderungen des Hauses wie z.B. einer Giebelerhöhung nicht mehr aus, dann ist der Einbau einer Kaminerhöhung aus hochwertigem Edelstahl die ideale Lösung. Erhältlich in einwandiger und doppelwandiger Ausführung.

Edelstahlschornsteine vom Profi

Ob Neubau oder Nachrüstung. Wir liefern Ihnen den für Ihre Anforderungen passenden Edelstahlschornstein. Vertrauen Sie bei Schornsteindimensionierung, Querschnittsberechnung und bei der anschließenden Konfiguration des Edelstahlkamins auf unsere Erfahrung. Der Schornstein ist schließlich der Motor Ihrer Feuerstätte. Sowohl ein zu schwacher als auch ein zu starker Schornsteinzug reduziert die Effizienz Ihrer Feuerstätte und erhöht die Emissionen. Ein funktionierendes Schronsteinsystem sorgt für den richtigen Schornsteinzug und garantiert einen effizienten Verbrennungsvorgang.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Verfügbare Modelle:

Frey-Schachtsysteme / einzügig

Frey-Schachtsysteme / einzügig

Frey-HL (mit Zuluftschacht) / einzügig

Frey-HL Plus / einzügig

Frey-Vitus (mit Zuluftschacht) / einzügig

Frey-Vitus Plus / einzügig

Frey-Focus/einzügig

Frey-Focus-Plus/einzügig

Schornsteinformsteine VG/einzügig

Frey-Tempus SP/einzügig

Frey-Vitus/einzügig

Frey-Duotherm/einzügig

Frey-Duotherm Plus/einzügig

Frey-Duplex K/einzügig

Frey-HL/einzügig

Frey-Tempus K/einzügig

Schornsteinformsteine / einzügig

Wäscheabwurfschacht / einzügig

Frey-Schachtsysteme / zweizügig

Frey-Schachtsysteme / zweizügig

Frey-HL (mit Zuluftschacht) / zweizügig

Frey-HL Plus / zweizügig

Frey-Vitus (mit Zuluftschacht) / zweizügig

Frey-Vitus Plus / zweizügig

Frey-Focus/zweizügig

Frey-Focus Plus/Zweizügig

Schornsteinformsteine VG/zweizügig

Frey-Tempus SP/zweizügig

Frey-Vitus/zweizügig

Frey-Duotherm/zweizügig

Frey-Duotherm Plus/zweizügig

Frey-Duplex K/zweizügig

Frey-HL/zweizügig

Frey-Tempus K/zweizügig

Frey-Schornsteinformsteine / zweizügig

Wäscheabwurfschacht / zweizügig

Weiteres Zubehör

Anschluss-Tape

Zur Anbindung an die Dampfsperre

Preis pro Rolle

(B 15,24 cm / L 5,71 m)

+
169,50 €

Bewehrungsset

Hülsen-Stabanker mit Vergussbeton

Zur statischen Verstärkung des Schornsteins bei größeren Höhen über Dach

+
134,50 €

Blowerdoor

Im Passivhausbereich

Schornstein ab Herstellwerk mit einer vollflächig verschlämmten Oberfläche. Die Luftdichtheit der Schornsteinaußenschale ist sichergestellt.

Preis pro STGDM

+
64,50 €

Designblende weiß

Zum nachträglichen Einbau oder zum selbst montieren.

Die bündig schließende Designblende verdeckt Reinigungstüre und Kondensatblende und fügt sich optimal in das Wohnumfeld ein ohne aufzufallen. Ideal für kellerloses bauen.
798 x 318 mm

 

+
199,50 €

Designblende weiß, montiert

Fertig vormontiert am Schornsteinfuß.

Die bündig schließende Designblende verdeckt Reinigungstüre und Kondensatblende und fügt sich optimal in das Wohnumfeld ein ohne aufzufallen. Ideal für kellerloses bauen.
798 x 318 mm

+
325,00 €

Doppelwandfutter Edelstahl

Zum Anschluss einer Feuerstätte am Schornstein

Ø 150 mm

+
61,00 €

Frey Schornsteinmörtel

Für Mantelsteine und Formsteine

Sack à 30 kg

+
29,00 €

Fugenkitt HES

Spezial-Fugenkitt für Keramikinnenrohre

+
20,50 €

Kombi-Eimer

Spezial-Fugenkitt für Keramikinnenrohre
+ Schornsteinmörtel für Mantelsteine und Formsteine

 

 

+
48,50 €

Mineralfaserplatten (Steinwolle)

Zum Einbringen zwischen Schornstein und Wandscheiben.

Formbeständig und nicht brennbar nach DIN 4102.
Größe 1250 x 600 mm, Dicke 15 - 20 mm, Packungsinhalt 10 m²
Preis pro m² 20,50 € (Abgabe nur Paketweise)

+
205,00 €

PVC Übergangsstück

DN 50/100 ans Abwassersystem

Zum Anschluss an das Abwassersystem von 50 mm auf 100 mm inkl. Dichtung

+
34,50 €

Querschnittsberechnung

 nach EN 13384

Rechnerischer Nachweis der Funktionsfähigkeit von Frey-Schornsteinsystemen

+
91,50 €

Rototherm Fugenmasse

Fugendichtmasse für Abgasleitungen bis 200° C
 

Für keramische Abgasleitung in Tempus K und Duplex K. Preis pro Kartusche.

+
21,50 €

Rußstein

Rußstein Ø 14 - 20 cm

Für Festbrennstoffe. Verhindert den Einfall von Verbrennungsrückständen in den Kondensatablauf.

+
35,50 €

Schornsteinhalter (Set à 4 St.)

Stellt Standfestigkeit des Schornsteins sicher. Ersetzt das Ausbetonieren und vermeidet Kältebrücken.
1 Set (4 Stück)

Universell für jede Dachneigung und jeden Schornsteintyp.

+
202,00 €

Schornsteinkopfverkleidung glatt

Stülpkopf aus Faserzement inkl. Kopfplatte

In vielen attraktiven Farben erhältlich.

+
938,00 €

Schornsteinkopfverkleidung Ziegelstruktur

Stülpkopf aus Faserzement inkl. Kopfplatte

In vielen attraktiven Farben erhältlich.

+
1.084,00 €

Thermokopfpaket

Als energetisch optimale Methode zur außenseitigen Dämmung des Schornsteins über Dach. Reduziert Wärmebrücken.

Hochwertiges Wärmedämmverbundsystem aus Steinwolle zur bauseitigen Montage. Inhalt: 5,7 m² mit Putzträgerlamellen und 25 kg Klebe- und Armierungsmörtel.

Außreichend unter anderem für folgende Schornsteinmaße:
Bei 40/40 cm für ca. 3,5 stgdm
Bei 42/42 cm für ca. 3,2 stgdm
Bei 73/42 cm für ca. 2,4 stgdm
Bei 86/39 cm für ca. 2,2 stgdm
Bei 88/40 cm für ca. 2,2 stgdm
Bei 60/43 cm für ca. 2,6 stgdm
Bei 63/42 cm für ca. 2,6 stgdm
 

+
176,50 €

Übergangsstück DN 40/50

 

 

 

 

+
7,00 €

Zugbegrenzer 150

Ausführung Edelstahl

Ø 150 mm

+
140,00 €

Reset

Meine Liste